Ausgereift und intelligent im Dienst für Umwelt und Mensch.


..Solar I Heizung I Elektro I Regenwasser I Zentralstaubsauger




In Biolehmhaus-Häusern werden Wärmeleisten oder Wandheizungen montiert. Bei Wandheizungen wird die Wand erwärmt und gibt die Wärme als langwellige elektromagnetische Strahlung an den Innenraum ab. Bei Wärmeleisten ist das Wärmeabgabeprinzip ähnlich: Wärmeleisten werden vorwiegend an den Außenwänden in Bodennähe angebracht. Mit niedriger Vorlauftemperatur wird die Wand über eine Lamellenheizung erwärmt. Diese fungiert nun als Strahlungswand und gibt die Wärme in Form von langwelligen elektromagnetischen Strahlen an den Innenraum ab.

Zur Grundausstattung unserer Häuser gehört eine Solaranlage zur Warmwassererzeugung. Solaranlagen müssen durch ihre langlebige Qualität überzeugen und optimal verarbeitet sein. Sie sollen hervorragende Wärmeerträge (vornehmlich bei gemischten Wetterverhältnissen) erzeugen. Aus diesen Kriterien heraus hat sich Biolehmhaus für den Hersteller SOLARFOCUS entschieden. Weitere Informationen finden Sie unter www.solarfocus.at

Welche Heizungs-Anlage empfiehlt sich? Pellets-, Scheitholzanlagen, Gas oder Öl? Ökologisch sinnvoll sind sicherlich die Anlagen, die auf regenerative Energien ausgerichtet sind. Jedoch sind die Anschaffungskosten für Pellets- oder Scheitholzanlagen immer noch sehr hoch gegenüber Gas und Öl und die Amortisation beträgt oftmals über 15 Jahre, somit gerade die reguläre Haltbarkeit. Aufgrund dieses Umstandes empfehlen unsere Fachleute oftmals Kompromisse mit Gas- oder Ölanlagen. Wärmepumpen, solarer Heizungs-unterstützung, Blockheizkraftwerke, Hackschnitzelanlagen u.v.m. Diese zukunftsorientierten Anlagen können auf Wunsch eingeplant werden.
Neue Techniken wie z.B. Brennstoffzellen-Heizungen werden in den nächsten 2-3 Jahren serienmäßig hergestellt.

Baubiologische Elektroinstallationen müssen keine erheblichen Mehrkosten bedeuten.
Leider wird das Thema Elektrosmog von der zuständigen Handwerkskammer und auch den meisten Elektrikern immer noch stiefmütterlich behandelt, obschon Elektrosensibilität eine anerkannte Krankheit ist und die negativen Wirkungen des Elektrosmogs wissenschaftlich nachgewiesen sind. Unsere Firma legt größten Wert auf die geringst mögliche Belastung in den Ruhezonen und Wohnräumen. Abgeschirmte Kabel und Dosen, Netzabkoppler, von uns festgelegte Kabelverlegung und Messprotokolle sind Standardleistungen und werden nach genauester Planung angewandt.

Regenwassernutzung ist bei uns Standard.
Das ausgewogene Verhältnis von Dachfläche, Tankvolumen und Pro-Kopf-Verbrauch berechnet Biolehmhaus individuell. Großer Wert wird auf das Filtersystem (Vermeidung von Verkeimung) gelegt.
Weitere Detailausstattungen legen wir entsprechend Ihren Bedürfnissen bei der Planung Ihres Hauses fest.

Eine wichtige Einrichtung im Haus ist die Zentralstaubsaugeranlage.
Das Saugaggregat wird außerhalb der Wohnung (Keller/Garage) montiert und mit Rohrleitungen im ganzen Haus verbunden.
In der Küche werden Einkehrklappen installiert, die mit dem Fuß bedient werden. In der Wohnung sowie den Stockwerken werden die Dosen so platziert, dass mehrere Zimmer durch einen gemeinsamen Anschluss abgedeckt werden können.

.


..
..



Infos.Downloaden Sie unsere kostenlose Hausbau-Info-Präsentation!



zum Seitenanfang