Element Luft


..Natürlicher Luftwechsel, Schadstoffausdünstungen, Geruch I Luftschall, Lärm I Elektrische Luftladung I
.......Luftströmungen


Natürlicher Luftwechsel, Schadstoffausdünstungen, Geruch

Durch sehr häufigen Aufenthalt in Innenräumen kann es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen - welche unter den Phänomenen "Sick Building Syndrom" oder auch "Building Related Illness" beschrieben werden. Atemwegsbeschwerden, Geistige Ermüdung, Apathie, sind einige dieser Symptome. Deren Auslöser sind luftgetragene chemische Stoffe, Feinstaub und raumklimatische Faktoren.

Lineare bzw. statische Luftwechselraten wie sie für dichte, gedämmte Häuser empfohlen werden, erfassen jedoch die individuelle Luftbelastung und damit notwendige Lüftung nicht. Im Biolehmhaus sind Dampfdruck offene Fenster, hohe sorptionsfähige Wände und Wärmestrahlungssysteme der Garant für natürlichen Luftwechsel. In den letzten Jahren geraten zunehmend Gesundheitsschäden aufgrund von ausgasenden Baustoffen in die Kritik. Allergien, Hautausschläge und Atemwegserkrankungen sind als einige der Folgen zu nennen, die häufig bei der Ausdünstung von herkömmlichen Baustoffen auftreten.
Bei dem Bau und Einrichten eines Hauses in üblicher Bauweise werden 40.000-50.000 chemische Stoffe verwendet, die in ihrem Zusammenwirken die gesundheitliche Situation des Menschen beeinträchtigen. Medizinische Erkenntnisse bestätigen, dass sich selbst geringe Belastungen langfristig zu schweren Schädigungen und Allergien addieren können, und dass unser Körper synthetisch hergestellte Stoffe, wie sie in vielen Baustoffen enthalten sind, nicht oder nur schlecht abbaut.

Biolehmhaus verwendet ausschließlich natürliche Roh-Baustoffe die einem möglichst unveränderten Prozess der Herstellung unterstehen. Naturfarben aus natürlichen und ungiftigen Rohstoffen veredeln unsere Oberflächen. Da Biolehmhaus ausschließlich mit natürlichen Baustoffen arbeitet und alle Materialien nach ökologischen Kriterien getestet werden, können Sie und Ihre Kinder in unseren Häusern gesund wohnen und aufwachsen.


Luftschall, Lärm

Dem Risikofaktor von Dauer-Lärmbelastungen auch im leisen oder nicht hörbaren Tonbereich wird im Hausbau viel zu wenig Beachtung geschenkt.

Lärm tötet jährlich Zehntausende - so eine Erkenntnis der Weltgesundheitsorganisation (WHO), darüber hinaus sind Hintergrundgeräusche unter anderem Verursacher von Tinitus, Migräne, Schlafstörungen, Lernstörungen u.w.m. Gerade die moderne Leichtbauweise, Leichtbauwände, Vorwand-Installationen, riesige Glasflächen, Sichtbalken, Zwischendecken und  Dachstühle verwandeln ein Haus in einen riesigen Resonanzkörper. Unser Hausbausystem mit massiven Lehmwänden, Schall- und vibrationsschluckender Schilfrohrdämmung, massiven Brettstapelelement-Zwischendecken und Dachaufbauten sowie Schall schluckenden Verbundfenstern verhindern Vibrations- und Lärmbelästigungen.


Elektrische Luftladung

Alles Leben ist von der Ionisation abhängig. Schlechte Luftionenwerte verringern die Widerstandskräfte und lösen die verschiedensten Gesundheitsbeschwerden aus. Luftionen sind auf natürliche Weise positiv oder negativ geladene Moleküle in der Atemluft. Sie werden gebildet durch ionisierende Strahlung natürlicher Radioaktivität (Erdstrahlung, Baustoffe), UV-Licht (Sonnenstrahlung), Gasentladungen (Blitz), feinste Wassertröpfchen an Wasserfällen oder Meeresbrandung. Eine hohe Zahl und gleichzeitig ein ausgewogenes Verhältnis von positiv und negativ geladenen Ionen machen ein gutes Raumklima aus. Die Anzahl der Luftionen wird hauptsächlich von vier Faktoren bestimmt: Luftelektrizität, Luftfeuchtigkeit, Grad der Luftverschmutzung und hohe ionisierende Strahlung.

Statische Aufladungen durch lackierte und Kunststoff versiegelte Oberflächen (Wandfarben, Laminat, Möbel, Fertigparkett-Fußböden ...) erzeugen hohe Innenraumluftelektrizität. Diese Stoffe werden bei unserer Bauweise nicht verarbeitet.


Luftströmungen

Moderne Grundrisse mit hohen, über zwei Etagen gehende Lufträume bergen in sich viele oft unbeachtete Nachteile, die unter anderem Geruchsverbreitung, Schallverteilung und kaminzugartige Luftströmungen verursachen. Gerade auch Lüftungsanlagen können zu Schleimhautreizungen und -austrocknung führen.

Die Synergien vom Biolehmhaus, dem Feuchte ausgleichendem Lehm, der Strahlungswärme ohne Luftströmungen, den Dampfdruck undichten Fenstern und abgestimmten Grundrissen ermöglichen eine ruhige, gleichmäßige und natürliche Lufthydraulik.





Infos.Downloaden Sie unsere kostenlose Hausbau-Info-Präsentation!



zum Seitenanfang